Optimolgelände

Nach den Plänen von Nieto Sobejano Arquitectos entsteht auf 32.000 m2 oberirdischer Geschossfläche ein Gebäudeensemble mit innovativer Ästhetik. Die fließenden Formen des Gebäudes würdigen den fluiden Stoff, der zu dem globalen Erfolg des Schmierstoff-Spezialisten Optimol führte.

Der 65 Meter hohe Turm mit Dachgärten und Skylounge bildet ein charakteristisches neues Entrée des Werksviertels. Im Sinne eines urbanen Quartiers findet man hinter der kreativ gestalteten Fassade eine lebendige und inspirierende Nutzung aus Büros, Einzelhandel, Gastronomie und Kultur. Gastronomie im Innenhof, die großzügigen Loggien, die mit Grün bewachsenen Terrassen und die Vielfalt der Angebote vereinbaren die Ansprüche künftiger Nutzer nach modernen Arbeitswelten und qualitätsvollem Lebensraum.

Auf dem Boden der ehemaligen Optimol-Ölwerke bildet das Geschäftshaus den Grundstein für erfolgreiche und innovative Unternehmen. Familie Maltz weiß aus eigener Erfahrung: Innovationen entstehen durch die Zusammenführung bisher nicht verbundener Elemente. Auf dem knapp einen Hektar großen Grundstück soll ein urbaner Stadtraum entstehen, der auf einem auch mit moderner Kunst geprägten Areal reichlich Platz für Inspirationen, persönlichen Austausch und zufällige Begegnungen bietet.

 

 

Bildergalerie Optimolgelände

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung