Die Zukunft hat begonnen.

Ein neues Stadtviertel für München entsteht – an einem Ort mit lebendiger Geschichte.Wo früher Schornsteine rauchten und unter anderem Schmierstoffe und Kartoffelknödel hergestellt wurden, entsteht das Werksviertel München.

Auf dem 39 Hektar großen Areal am Ostbahnhof werden in den kommenden Jahren rund 1.150 Wohnungen gebaut. Zusätzlich entstehen zirka 7.000 Arbeitsplätze. Mehr als 340 Wohnungen werden im geförderten Wohnungsbau zur Verfügung stehen. Eine vierzügige Grundschule für ca. 400 Schüler und mehrere Kindertagesstätten stellen die soziale Infrastruktur des neuen Quartiers dar.

werksviertel münchen


Auch für den Bedarf des täglichen Lebens wird gesorgt. Im Werksviertel werden Arbeiten, Wohnen und Leben optimal vereint. Es entstehen Einkaufsmöglichkeiten, Hotels, Gastronomie, ein umfassendes Freizeitangebot und zahlreiche kulturell genutzte Gebäude. Ein besonderes Highlight ist das neue Münchner Konzerthaus, das im Herzen des Werksviertels entsteht.   

Mit dem Satzungsbeschluss des Münchner Stadtrats vom 20. September 2017 ist der offizielle Startschuss gefallen und der Bebauungsplan kann umgesetzt werden.

Auf einem Blick:

1999: erste Ideen zur Nachnutzung des Geländes
2002: städtebaulicher Wettbewerb
2010: Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan
2012: Geburt der Marke Werksviertel
2013: Frühzeitige Bürgerbeteiligung
2016: 2. Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange
2017 Satzungsbeschluss Bebauungsplan


Eigentümer des Werksviertels

Strukturplan Werksviertel

Der Umgriff des Projektes auf einen Blick.


Zukunft: Übersicht

Wohnen, Leben und Arbeiten im Werksviertel auf einem Blick.


Daten und Fakten

Planungsumgriff: 390.290 m²
Nettobauland: 292.917 m²
Freiflächen: ca. 38.400 m²
Werksviertel-Park: ca. 20.000 m²
Verkehrsflächen: ca. 51.700 m²
Neue Arbeitsplätze: ca. 7.000
Neue Wohnungen: ca. 1.150
Einwohner: ca. 3.000