Urban. Einzigartig. Und mit Charakter.
Die Architektur im Werksviertel.

Ein gewachsenes Viertel städtebaulich neu für die Zukunft definieren: Das ist zugleich Herausforderung und Anspruch des Werksviertels. Mit großer Leidenschaft und viel Erfahrung verantwortet Johannes Ernst von steidle architekten in München die gesamte architektonische Planung.

„Städtebau und Architektur des Werksviertels München nutzen die gewachsene Struktur des Areals als Ideen und Impulsgeber für eine neue, aufregende Weiterentwicklung dieses Stadtgebietes. Dem historischen Gedächtnis des Ortes wird eine zeitgenössische Schicht hinzugefügt, ohne das Alte vergessen zu machen. Kontinuität wird als ein progressivkreativer Prozess verstanden, der nicht nur auf die irgendwann fertiggestellte Stadt zielt, sondern bewusst auch den Entwicklungsprozess kultiviert.

Die bestehende Vielfalt in Erscheinung und Nutzung wird zum Motor für die neue, dynamische Entwicklung des Areals. Altem wird Neues hinzugefügt, verborgene Gebäudeschätze ausgegraben und in neuer Form wiederhergestellt, bestehende Verbindungen aufgegriffen und verfeinert.

Die alten Werksgebäude sind Ausgangspunkte für neue Gebäudetypologien, die in München die selten anzutreffende Loftnutzung an der Schnittstelle zwischen Leben und Arbeiten anbieten.“

Johannes Ernst, steidle architekten

steidle architekten

Architekt Johannes Ernst